1

Theessink und Molden


Theessink und Molden Press Area


outlawsongs und gaunernummern

Der eine fertigt seine weltweit gerühmten Blues- und Americana-Kostbarkeiten ausgerechnet  im Wiener Liebhartstal, der andere hat das Wienerlied aus dem Grinzinger Ghetto befreit und in den Wilden Westen geführt: Hans Theessink, Großmeister der amerikanischen Roots-Musik, und Ernst Molden, Liedermacher und Dichter, sind ein Gespann, auf das viele Fans gewartet haben. Nach umjubelten gemeinsamen Auftritten etwa beim Johnny-Cash-Tribute “No Cash No Hope 2009″ oder im Rahmen der “Nacht für Georg Danzer 2011″ spielen die beiden Künstler mit outlawsongs und gaunernummern erstmals ein abendfüllendes Programm miteinander. Zwischen nachtschwarzen Phantasien aus dem Mississippi-Delta und Raubergschichten aus dem Wienerwald spannt sich ein weites, romantisches Land: Theessink und Molden untersuchen Hank Williams’ Verbindungen nach Ottakring ebenso wie die verblüffende Tatsache, daß die Wiener immer schon Hobos waren. Ein Abend im Zeichen großer Sehnsüchte und ihrer ganz beiläufigen Erfüllung.